Raum für uns im Museum für Neue Kunst

Wir alle sind über die Offenheit des Museums für Neue Kunst dankbar. Wir wissen zu schätzen, dass uns am offiziellen Ruhetag die Hintertüre geöffnet wird, um inmitten der Kunst einen Stuhlkreis bilden und gemeinsam tanzen zu können.

Herzlichkeit und Interesse wird uns von den Mitarbeitern entgegengebracht, und die Ausstellung „Kaum dass sie stehen können“ von Heike Beyer fasziniert uns und lässt uns immer wieder staunen, wie passend der Raum für unser Projekt ist.
Die Ausstellung beschäftigt sich mit Fragilität, mit Vergänglichkeit, mit einer Schönheit, die nicht durch ihre Perfektion überzeugt. Das Fenster wird geöffnet, um in Kontakt mit der Welt draußen zu treten, und dass das tatsächlich ernst gemeint ist, kann man nun daran sehen, dass wir eingelassen werden.

Einen Artikel der Badischen Zeitung über die Ausstellung „Kaum dass sie stehen können“ finden Sie hier.

Jannika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s