Kurzbiographien aller Beteiligten

Prof. Dr. Ad Aertsen (Universität Freiburg) ist Professor für Neurobiologie und Biophysik. Er erforscht die Funktionsweise des Gehirns mittels Computersimulationen und arbeitet an der Entwicklung von Gehirn-Computer-Schnittstellen, durch deren Hilfe z.B. Gelähmte direkt mit ihrem Gehirn Gliedmaßen oder Geräte steuern können.

Shahar Biniamini (Tel Aviv, IL) ist Tänzer und Choreograf. In Zusammenarbeit mit Shani Garfinkel leitet er den Kurs »Zwischen Wissenschaft und Bewegung« am Weizmann Institute of Science und gründete zusammen mit Prof. Atan Gross (s.u.) die erste Forschungsgruppe, in der (Natur-) Wissenschaftler und Tänzer zusammenarbeiten.

Jun.-Prof. Dr. Thiemo Breyer (Universität Köln) ist Philosoph, erforscht »Transformations of Knowledge« und ist Experte für Embodiment-Theorien.

Roberto Casarotto (CSC Bassano del Grappa) hat Tanz an der London Contemporary Dance School und Ökonomie an der Università Cà Foscari in Venedig studiert. Er ist für die internationalen Tanzprojekte am Centro per la Scena Contemporanea und dem Operaestate Festival Veneto in Bassano del Grappa verantwortlich. Seine Arbeit beschäftigt sich häufig damit, ein Bewusstsein zu entwickeln für die Werte, die Tänzer durch ihre Arbeit innerhalb der Gesellschaft schaffen.

Prof. Dr. Volker A. Coenen (Universitätsklinikum Freiburg) ist ärztlicher Leiter der Abteilung Stereotaktische und Funktionelle Neurochirurgie am Universitätsklinikum Freiburg. Er setzt elektrische Stimulatoren ins Gehirn ein und kann damit z.B. die Symptome von Morbus Parkinson lindern.

Dr. Dr. Martin Dornberg (mbody) ist Arzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalyse und spezielle Schmerztherapie sowie promovierter Philosoph. 2008 hat er die interdisziplinäre Forschungsgruppe »mbody. Künstlerische Forschung in Medien, Somatik, Tanz und Philosophie« mitgegründet.

Prof. Dr. Ulrich Egert (Universität Freiburg) erforscht als Inhaber des Lehrstuhls für Biomikrotechnik am Institut für Mikrosystemtechnik die Interaktionen neuronaler Netzwerke, um Nerven.systeme und ihre Fehlfunktionen zu verstehen.

Monica Gillette (Theater Freiburg) ist Tänzerin und Choreografin sowie Spezialistin für Film und Videoschnitt mit einem B.A. in Film und Fernsehproduktionen. Seit 2008 am Theater Freiburg in verschiedenen Bühnenproduktionen und Outreach-Projekten engagiert. Zusammen mit Mia Haugland Habib künstlerische Leiterin von BrainDance in Freiburg.

Prof. Dr. Niels Gottschalk-Mazouz (Universität Bayreuth) studierte Physik, Wissenschaftsgeschichte und Philosophie. Seit 2008 ist er Professor für Sozialphilosophie an der Universität Bayreuth.

Dr. Gunnar Grah (Universität Freiburg) ist Verhaltensbiologe. In seiner Funktion als Wissenschaftskommunikator des Exzellenzclusters BrainLinks-BrainTools sucht er an den Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Kunst nach neuen Formen des Austauschs mit der Gesellschaft.

Prof. Atan Gross (Weizmann Institute of Science, Rehovot, IL) ist Biologe. In Zusammenarbeit mit Shahar Biniamini (s.o.) und Shani Garfinkel initiierte er am Weizmann Institute of Science den Kurs »Zwischen Wissenschaft und Bewegung« für Doktoranden und veranstaltete den Workshop »Exploring the connections between movement and science«.

Viola Hasselberg (Theater Freiburg) ist Schauspieldirektorin im Theater Freiburg. Zusammen mit den Kollegen vom Institut für Ethik und Geschichte der Medizin leitete sie verschiedene Projekte, an denen Künstler und Wissenschaftler beteiligt waren.

Mia Haugland Habib (Theater Freiburg) ist Tänzerin und Choreografin und hat einen M.A. in Konfliktlösung und Mediation. Ihr besonderes Interesse gilt Projekten, die Künstler, Wissenschaftler und politische Aktivisten zusammenführen. Zusammen mit Monica Gillette künstlerische Leiterin von BrainDance in Freiburg.

Isabel Herda (Museum für Neue Kunst, Freiburg) ist Kuratorin.

Dr. Sara Houston (University of Roehampton, London, GB) ist Dozentin für Tanz. Ihr Hauptinteresse gilt dem Tanz für Menschen, die sich am Rand der Gesellschaft fühlen oder gesehen werden. Ihr aktuelles Forschungsprojekt konzentriert sich auf den Einfluss von Tanz auf Menschen, die mit Parkinson leben.

Dr. Arvind Kumar (Universität Freiburg) simuliert einzelne Hirnregionen am Computer, um zu verstehen, wie Nervenzellen und deren Netzwerke funktionieren und welche Ursachen zu Erkrankungen des Gehirns führen.

Josef Mackert (Theater Freiburg) ist Chefdramaturg am Theater Freiburg. Zusammen mit Oliver Müller war er in mehreren Projekten für die Zusammenarbeit von Künstlern und Wissenschaftlern in Freiburg verantwortlich. Begleitet als Dramaturg das Projekt BrainDance.

Dr. Christoph Maurer (Universitätsklinikum Freiburg) ist Oberarzt an der Neurologischen Universitätsklinik. Neben seiner Tätigkeit als Arzt erforscht er, welche Folgen neurologische Erkrankungen auf Körperhaltung und Beweglichkeit haben.

PD Dr. Oliver Müller (Universität Freiburg) ist Philosoph an der Universität Freiburg. Er leitet im Exzellenzcluster BrainLinks-BrainTools Projekte über philosophische und ethische Fragen bei neurotechnologischen Interventionen und Mensch-Maschine-Schnittstellen. Zudem hat er einige Projekte entwickelt und kuratiert, in denen Kunst und Wissenschaft zusammenkommen.

Dr. Michael Tangermann (Universität Freiburg) ist Juniorgruppenleiter im Exzellenzcluster Brain-Links-BrainTools und entwickelt lernende Computerprogramme, die Gehirnsignale analysieren.

Dr. Robert Schmidt (Universität Freiburg) ist Juniorgruppenleiter im Exzellenzcluster BrainLinks-BrainTools und entwickelt Computermodelle, um die Grundlagen von Verhalten auf der Ebene der Nervenzellen besser zu verstehen.

Elizabeth Waterhouse ist ausgebildete Tänzerin und Physikerin und promoviert zur Zeit an der Graduate School of the Arts der Universität Bern. Sie war von 2004 bis 2012 Tänzerin in der Forsythe Company und führte 2012 »Tremor« von Sebastian Matthias in Freiburg auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s